HSC Schweich II – SG Idar Vollmersbach 33:15 (16:7)
Quelle: Petra Longen

Nachdem beide Stammtorhüterinnen berufs- bzw. schulbedingt nicht zur Verfügung standen, wurde nach zwei Jahren „Handballabstinenz“ Anna Tönnissen als Torhüterin reaktiviert. Hinter einer sicheren Abwehr bot sie eine starke Vorstellung und so konnte der Gast lediglich beim 1:0 in der dritten Minute eine Führung erzielen. Anschließend konnte sich aber das HSC-Team vor allem über konsequentes Tempospiel deutlich absetzen und über 8:3 in der 16. Minute war mit dem Halbzeitergebnis von 16:7 bereits eine Vorentscheidung gefallen.
Auch in der zweiten Halbzeit konnten Tempo und Konzentration hochgehalten werden und so steuerte das Team über einem Zwischenstand von 24:12 in der 45. Minute mit 33:15 einem nie gefährdeten Heimsieg entgegen.

Besonders erfreulich, dass sich aufgrund einer geschlossenen Mannschaftleistung alle Feldspielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten. Mit einer ähnlichen Leistung fahren die HSC-Damen am nächsten Samstag sicherlich nicht chancenlos zum aktuellen Tabellenführer HSG Mertesdorf-Ruwertal II.  

A. Tönnissen – P. Schwarz (4), H. Moog (2), E. Longen (2), Marxen (3), Keppler (4), Karrenbauer (6), Langner (1), V. Schwarz (8), Beck (3)

 

Please publish modules in offcanvas position.