weibliche A Jugend - Saison 2022/2023

Stehend v. l.: Sven Sturm, Luzie Schmitt, Finja Bartnik, Jolie Bauer, Sophia Ziehl, Jule Hennefeld, Gina Bauerschmitz, Marleen Düpont, Carine Bauerschmitz
Sitzend v. l.: Lilly Hank, Nele Lorscheider, Noemi Marodi, Minh-Thi Le, Paula Wilhelm, Mila Bauerschmitz, Katharina Schröder, Anna Longen
Außerdem: Luisa Schmitt, Leonor Perez Carolino

Nach dem Ende der Coronasaison war man sich zwischen Team und Verein einig darüber, für die Spielzeit 2022/2023 eine eigene weibliche A – Jugend ins Rennen schicken zu wollen.

Auch wenn von vornherein klar ist, dass unser eigentlicher A – Jugend Kader eher dünn aufgestellt ist und wir durch B-Jugend-Spielerinnen ergänzt werden müssen, ist es dennoch für die Spielerinnen und auch den HSC unabdingbar, eine Mannschaft in der ältesten Jugendspielklasse melden zu können, fehlt es doch gerade dort in den letzten Jahren immer mehr an teilnehmenden Teams.

Aufgrund der mit Corona in Zusammenhang stehenden Widrigkeiten und dem ungewöhnlich späten Ende der letzten Saison war zunächst mal ein bisschen Pause angesagt, um nochmal mehr Bock auf Handball zu bekommen. Da zudem zu allem Überfluss die Saison 2022/2023 recht früh startet, waren die Vorzeichen, was eine Vorbereitung angeht, alles andere als günstig.

So war klar: Wir stolpern aus den Ferien flux in die Saison … also sollten es wohl dieses Jahr eher die Ferien sein, die man zur intensiven Vorbereitung nutzen konnte – wenn denn die privaten Ferienplanungen der Spielerinnenfamilien dies zuließ, was sich leider nicht so herausstellte. (-:

Das hatten wir Trainer und Mannschaftsverantwortlichen der weiblichen A- B – und C – Jugend jedoch frühzeitig auf dem Schirm, so dass wir erneut aus der Not eine Tugend machen konnten und kurzerhand die Trainings zusammenwarfen. So konnten wir in jedem Fall während der gesamten 6 Wochen Sommerferien pro Woche mindestens 3 lange Trainingseinheiten (+ zusätzliche Team Events) aufbieten und somit hatte jede Spielerin die Möglichkeit, intensiv zu trainieren und wir Trainer hatten jedes Mal auch eine gescheite Trainingsgröße am Start. An der Stelle möchte ich meinen Trainerkollegen Sascha und Florian recht herzlich danken, ohne deren unermüdlichen Einsatz das so sicherlich nicht möglich gewesen wäre! Ein Engagement, das seinesgleichen sucht!

Dass sich eine solche Verzahnung zusätzlich auf das Mannschafts- und Vereinsklima auswirkt, muss an der Stelle sicherlich nicht gesondert erwähnt werden! Auch hier wächst immer mehr das zusammen, was auch zusammen gehört und auch hier sind wir beim HSC auf dem richtigen Weg!

Ungeachtet des möglichen Trainingsplans war es bei der weiblichen A – Jugend jedoch so, dass wir es leider nicht einmal schafften, während der Ferien mit der gesamten Mannschaft zusammen zu trainieren und obendrein auch die generelle Trainingsbeteiligung der A – Jugendlichen eher zu wünschen übrig ließ! Eine erste Bestandaufnahme in internen Testspielen deckte auch schonungslos die durch mangelnde Vorbereitung entstandenen Schwachstellen auf, so dass jeder einzelnen Spielerin mittlerweile klar ist, wo sie steht und was sie zu tun hat, um dies zu verändern (-: Von nix kommt eben leider auch nix. Jetzt stehen wir hier also kurz vor Saisonstart und sind mehr als gespannt, was da auf uns zu kommt. Ziele müssen in jedem Fall nicht neu formuliert werden, denn diese hatten von Anfang an relativ wenig mit irgendwelchen uninteressanten Tabellenplätzen zu tun, geht es uns bei der A – Jugend doch vielmehr darum, das bereinigte Feld zusammenzuhalten, den Spaß nochmal deutlich nach oben zu bringen, um so einen harmonischen Übergang in den Seniorenbereich zu gewährleisten.


Wir freuen uns jedenfalls, dass

  • sicher weiterhin andere Spieler*Innen unserer Mannschaften zu den Spielen in der Halle einfinden um uns zu untersützen
  • die Trainingsbeteiligung nun endlich so ist wie sie sein soll
  • wir uns um die meisten Wochenenden der nächsten Zeit keine Gedanken machen müssen, denn wir haben ja was zu tun
  • es eine A Jugendrunde mit einer gesunden Anzahl von Mannschaften gibt, um nicht 3 Mal gegen den selben Gegner spielen zu müssen
  • es nun endlich los geht und wir dann mal “in echt” sehen wo der Hammer hängt …
  • es wieder heißt: HSC GO !!!!

Trainingszeiten

Mittwochs: 18:00 - 20:00 temp.Halle
Donnerstags: 20:00 - 22:00 SAG

Kontakt

Termine

  • 29. Januar 2023 17:00
    wA:HSC Schweich-HSG Wittlich  Schweich, Stefan-Andres-Halle

  • 9. Februar 2023 19:30
    wA:HSC Schweich-GW Mendig  Schweich, Stefan-Andres-Halle

  • 4. März 2023 16:00
    wA:HSC Schweich-HSG Kastellaun-Simmern  Schweich, Zelthalle

  • 18. März 2023 15:30
    wA:SV Untermosel-HSC Schweich  Kobern-Gondorf, Anton-Graef-Sporth.

  • 20. März 2023 19:00
    wA:GW Mendig-HSC Schweich  Mendig, Kreissporthalle

Berichte

Tabelle Rheinlandliga weibliche A Jugend 2022/2023